Meine Arbeitsweise

Ich bin stets bemüht, meinen KlientInnen mit Empathie und Wertschätzung zu begegnen. Dabei lege ich großen Wert auf ein differenziertes Eingehen auf Ihre Anliegen durch aktives Zuhören, einen möglichst offenen Umgang und Klarheit. Eine wichtige Aufgabe sehe ich darin, Sie zu unterstützen, einen bewussten und realistischen Umgang mit sich selbst und anderen entstehen zu lassen sowie einen erfüllten, sinnorientierten Lebensweg zu gestalten.

 

 

 Berufliche Erfahrung
  • HPE – Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter (aktuell)
  • Psychologin in freier Praxis seit 2014 und Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision seit 2016
  • PSD Wien, Sozialpsychiatrisches Ambulatorium 
  • Arbeit mit Frauen und Kindern im Gewaltschutzbereich
  • Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie Bad Aussee
  • SMZ Süd, KFJ Spital – Psychiatrische Abteilung
  • Dachverband Österreichische Autistenhilfe
  • Verein Wiener Jugendzentren
  • Frauengesundheitszentrum F.E.M. Süd (Praktikum)
  •  
 Sprachen

Emotionen und wichtige persönliche Anliegen in Worte zu fassen kann in Krisensituationen eine besondere Herausforderung darstellen. Mangelnde Sprachkenntnisse können diesen Prozess zusätzlich erschweren.

Die Erfahrung zeigt, dass über die eigene Muttersprache ein besserer Zugang zu den Gefühlen und der sozialen Realität der KlientInnen entsteht. Insbesondere im therapeutischen Kontext kommt der Muttersprache eine wichtige Bedeutung zu.

In meiner Praxis biete ich mein gesamtes Beratungs- und Behandlungsangebot neben Deutsch auch in den Sprachen Kroatisch/ Serbisch/ Bosnisch an.